Der VereinAktuellesFrauenhaus MünsterFrauenhaus TelgteFrauenhaus-BeratungsstelleZahlen und FaktenSpenden & SponsorenLinks/ FrauenhaussucheImpressum



Für die finanzielle Unterstützung dieser
Website bedanken wir uns bei der
ökologisch-biologischen Vollkornbäckerei
Cibaria in Münster.

Archiv-Detail
09.12.11 14:21 Alter: 6 yrs

AUSSTELLUNG IST ERÖFFNET!

Kategorie: Frauenhaus Münster, Events

 

In Anwesenheit der meisten „Malerinnen“ und vieler Gäste haben wir am 25.11.2011, dem „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ unsere Ausstellung „Ich habe so an meinem Mann gehangen…“ im Foyer des Stadthauses I mit einem kurzen Rahmenprogramm eröffnet.

 

 

Nach der Begrüßung erläuterte Claudia Welp, Mitarbeiterin des Frauenbüros der Stadt Münster, die Hintergründe des „Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“; im Anschluß gab es einen kurzen Überblick über den Ursprung und die Entstehungsgeschichte der Ausstellung.  Mit sehr authentischen und bewegenden Worten berichtete zum Ausklang des Programms eine der Malerinnen von ihrer Mißhandlungsgeschichte und wie sie es geschafft hat, sich zu befreien.  

 

Ebenso „perfekt den Ton getroffen“ haben in jeglicher Hinsicht Katharina Grützmacher (Gesang) und Jörg Hoffmann (Gitarre) von der Gruppe „Bephunk“, die das Programm musikalisch begleiteten.

 

Katharina und Jörg, Claudia Welp vom Frauenbüro und allen, die diese Ausstellung im Stadthaus I ermöglicht haben - ganz besonders natürlich den „Malerinnen“  - ein herzliches Dankeschön!

 

 

Die Ausstellung zeigt 42 Bilder, gemalt von 15 von Gewalt betroffenen oder bedrohten Frauen.

 

Anläßlich unseres zwanzigjährigen Jubiläums haben ehemalige und aktuelle Frauenhausbewohnerinnen im Alter zwischen 18 und 57 Jahren ein Tabu gebrochen: sie haben Bilder gemalt von ihren Ängsten, ihren Gewalt- und Mißhandlungserfahrungen, aber auch von ihren Hoffnungen, ihren Träumen und dem manchmal schon geglückten, gewaltfreien Neuanfang.

 

Die Kommentare und Rückmeldungen der meisten Gäste und BesucherInnen lassen sich mit folgenden drei Worten wiedergeben: „ergreifend, bewegend, beeindruckend“.

 

Falls Sie die Austellung noch nicht besucht haben: sie ist noch bis zum 16. Dezember 2011 im Stadthaus I, Klemensstr. 10 in Münster zu sehen.

 

Falls Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen,  rufen Sie uns an oder schicken Sie eine Email.